Asylant als Dschihadist enttarnt

Gepostet am

Quelle: Unzensuriert

Als vermeintlicher Asylwerber konnte Mehdi bis nach Italien reisen. Sein Boot wurde von der Küstenwache gerettet, nun befindet sich der Dschihadist wieder in Tunesien. Foto: FPÖ-TV

Als vermeintlicher Asylwerber konnte Mehdi bis nach Italien reisen. Sein Boot wurde von der Küstenwache gerettet, nun befindet sich der Dschihadist wieder in Tunesien.
Foto: FPÖ-TV

Die Befürchtungen, dass islamistische Terroristen über den Asylweg nach Europa gelangen könnten, erweisen sich mittlerweile als bittere Tatsache.
Um Panik in der Bevölkerung zu vermeiden, gab die italienische Regierung erst kürzlich bekannt, dass der tunesische Terrorist, Ben Nasr Mehdi, von den italienischen Sicherheitsbehörden aufgegriffen wurde.

Durch Fingerabdrücke überführt

Als am 4. Oktober ein Boot mit ungefähr 200 Migranten kurz vor der Insel Lampedusa (Sizilien) gerettet werden konnte, befand sich auch Mehdi unter den Passagieren. Durch die Abnahme von Fingerabdrücken stellte sich heraus, dass es sich bei dem vermeintlichen Asylwerber, der unter einem anderen Namen vorgab politisches Asyl zu benötigen, um den Terroristen Mehdi handelt, der bereits 2007 aufgrund seiner dschihadistischen Tätigkeiten zu sieben Jahren Haft in Italien verurteilt und danach nach Tunesien abgeschoben wurde.

Islamist ist Sprengstoffexperte

Als vermeintlicher, libyscher Asylwerber versuchte er seine Rückkehr nach Italien. Mehdi gilt als besonders gefährlich, da es sich bei dem Islamisten um einen Sprengstoffexperten handelt. Er wurde gleich nach seinem Aufgreifen unter speziellen Sicherheitsvorkehrungen zurück nach Tunesien überliefert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s