Nervosität bei den Linksextremen: Welche Aktionen sind bei der Linkswende gegen die FPÖ geplant?

Gepostet am

Quelle: erstaunlich.at

 
 „Es  ist  Zeit zu handeln!   Die FPÖ steht in Umfragen mit über 30 Prozent an erster Stelle.
 
Die Zeit drängt. Strache könnte 2018 Bundeskanzler werden.“, so ist es unter anderem in einem gestrigen Beitrag auf der Webseite der Linkswende zu lesen.
 
Es ist müßig zu erwähnen, dass man bei der Linkswende fleißig die Nazi – und Rassismuskeule  gegen  die  FPÖ  schwingt.  Auch nicht neu ist,  dass der norwegische Massenmörder Breivik  in Verbindung mit der FPÖ gebracht wird.   Neu ist allerdings folgende Aussage auf der Webseite der Linkswende:.. „FPÖ-Politiker waren in blutigen rechtsextremen Terror verwickelt.“
 
Die  Linkswende  fordert  die  Leser(innen) auf ihrer Webseite auf,  sich mit ihnen zu vernetzen  und  zu ihrem wöchentlichen Treffen  zu  kommen,  um Aktionen zu planen.  Da die Geschichte bis dato bewiesen hat,  dass Linksextreme mit  Demokratie nicht viel am Hut haben fragen wir uns,  um welche Aktionen es sich dabei handeln könnte?
  
Wenn nun Strache und die FPÖ tatsächlich das Böse in Person sind,  wie man das bei der Linkswende darzustellen versucht, sollten sich diese Herrschaften fragen, was in unserem Land alles schief läuft,  um den Freiheitlichen einen derart starken Zulauf zu bescheren.
  
Dabei  gäbe  es  eine einfache demokratische Möglichkeit,  die FPÖ ins politische Nirwana zu schicken. Nämlich diese Partei nicht mehr zu wählen.  Aber wie bereits erwähnt:  Linksextreme haben mit Demokratie nicht viel am Hut.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s