Katholikentag: AfD-Politiker sind unerwünscht

Gepostet am

Auf dem Katholikentag im Mai in Leipzig dürfen keine Vertreter der Partei „Alternative für Deutschland“ (AfD) auftreten. „Wir werden dort keine Gespräche mit Politikern der AfD führen“, unterstrich der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Thomas Sternberg, am Mittwoch.

Sternberg begründete den Schritt mit den Worten: „Die AfD hat sich mit ihren Äußerungen der vergangenen Tage aus dem demokratischen Konsens verabschiedet.“ Der ZdK-Präsident bezog sich damit auf Aussagen der AfD-Vorsitzenden Frauke Petry und der AfD-Vize-Vorsitzenden Beatrix von Storch zum Schusswaffeneinsatz gegen Flüchtlinge an Grenzen. „Die Entscheidung, dass keine AfD-Politiker am Katholikentag teilnehmen dürfen, ist zwar schon früher getroffen worden, aber auch angesichts der aktuellen Äußerungen völlig richtig“, ergänzte Sternberg.

Der 100. Katholikentag findet vom 25. bis zum 29. Mai statt. Er steht unter dem Motto „Seht, da ist der Mensch“. Schwerpunkte sollen die Themen Flucht und Migration sein. Dazu werden zahlreiche Politiker in Diskussionsrunden erwartet – etwa Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) zum Thema „Fremd ist der Fremde nur in der Fremde“ sowie der frühere Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (SPD) zum Thema „Aufstehen gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit“.

Der 100. Katholikentag findet vom 25. bis zum 29. Mai 2016 in Leipzig statt.

Homepage: Katholikentag

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s