Italienischer Fernsehmoderatorin wird religiöse Propaganda vorgeworfen, weil sie ein Kreuz an ihrer Halskette trägt

Gepostet am

Quelle: Unzensuriert

Die italienische Moderatorin Marina Nalesso trägt das Kreuz wegen ihres Glaubens und um diesen Glauben zu bezeugen. Foto: snapshot (Dolls Of The News) / You Tube

Die italienische Moderatorin Marina Nalesso trägt das Kreuz wegen ihres Glaubens und um diesen Glauben zu bezeugen.
Foto: snapshot (Dolls Of The News) / You Tube

Marina Nalesso, Fernsehmoderatorin der RAI, der öffentlichen-rechtlichen Rundfunkanstalt Italiens, steht im Kreuzfeuer linker Kritik. Die Moderatorin soll, während sie am Freitag die Mittagsnachrichten im Fernsehen verlas, religiöse Propaganda betrieben haben. Während in Europa das Kopftuch mittlerweile überall im öffentlichen Raum Einzug hält, verschwindet das Kreuz, auch aufgrund solcher Geschichten, zusehends.

Kreuz als Hassobjekt linker Ideologie

Ursache für die Propagandavorwürfe war, dass ein silbernes Schmuckkreuz Marina Nalessos lange Halskette zierte. Außerdem soll Nalesso immer wieder Halskettenanhänger mit Kreuzen, Jesus- oder Muttergottes-Bildchen während ihrer Moderationen tragen, weswegen sie nun aus dem linken (Multikulti-)Spektrum Italiens mit herber Kritik überschüttet wird.

Silvio Viale, ursprünglich Grünpolitiker und nun führender Politiker der Partei „Radicali Italiani“ (Italienische Radikale), meinte in seiner scharfen Kritik an Nalesso: „Es ist pure Arroganz, die Nachrichten mit einem Rosenkranz am Hals zu moderieren.“ (Der gebürtige Katholik Viale weiß natürlich, was ein Rosenkranz ist und dass Marina Nalesso einen solchen keineswegs getragen hat. Doch die bewusste Verunglimpfung katholischer Symbole ist ein besonderes Markenzeichen linker Politiker, die im Gegenzug den Islam hofieren, wo es nur geht.)

Wer sich von einem Kreuz irritiert fühlt, sollte woanders leben

Allerdings gibt es auch andere Stimmen, die der 43-jährigen Fernsehsprecherin Rückendeckung geben. Der Vorsitzende der Lega Nord, Matteo Salvini, schrieb zu den jämmerlichen Vorwürfen gegen Marina Nalesso auf Twitter: „Es ist ein Wahnsinn, wenn man jetzt angeprangert wird, weil man ein Kreuz am Hals trägt. Freiheit für unsere Symbole!“

Und die Journalistin und Parteivorsitzende der „Fratelli d’Italia – Alleanza Nazionale“ (Brüder Italiens – Nationale Allianz), Giorgia Meloni, betonte: „Das Kreuz ist Teil unserer Kultur als Italiener und Europäer. Wer sich wegen eines Kreuzes irritiert fühlt, der akzeptiert unsere Identität nicht und sollte woanders leben“.

Marina Nalesso selbst erklärte: „Ich trage das Kreuz wegen meines Glaubens und um diesen Glauben zu bezeugen.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s