Trumps Kampf gegen die „Eliten“ steht erst am Beginn

Gepostet am

Quelle: Unzensuriert

Der designierte US-Präsident Trump, hier mit seiner Frau Melania, muss sich nun mit aller Macht gegen die Eliten stemmen. Foto: Marc Nozell from Merrimack, New Hampshire, USA / Wikimedia (CC BY 2.0)

Der designierte US-Präsident Trump, hier mit seiner Frau Melania, muss sich nun mit aller Macht gegen die Eliten stemmen.
Foto: Marc Nozell from Merrimack, New Hampshire, USA / Wikimedia (CC BY 2.0)

Der Sieg des „Polit-Clowns“ Trump ist weltpolitisch eine Revolution. Erstmals ist das amerikanische Volk entschieden gegen das Establishment in Washington und gegen die Banker-und Konzernlobby aufgetreten und hat nicht Trump, sondern die Veränderung gewählt. Nein, ich bin kein Trump-Fan. Mir hat der Mann zu viel Ego.

Gastkommentar von Erwin Annau

Trump wurde mit Hilfe der Demokraten zum Präsidentschaftskandidaten gemacht. Das Kalkül der Strategen in Washington war, dass Trump der einzige Kandidat wäre, gegen den Hillary Clinton „sicher“ gewinnen würde. Wahrscheinlich hätten die anderen Kandidaten der Republikaner Hillary locker „gefrühstückt“.

Und dann geschah das Unglaubliche: Trotz einer beispiellos geschlossenen Medienkampagne der gesteuerten Massenmedien hat das amerikanische Volk vorbei an den Diffamierungen (Sexist, Frauenhasser, inkompetent, Gefahr für die Sicherheit, Politclown) dem wirklichen Trump zugehört:

Mit dieser Rede ist Trump über sich hinausgewachsen und hat sich damit möglicherweise sogar in Lebensgefahr gebracht.

Wer sich über die alternativen „Sichtweisen“ der geschichtlichen Ereignisse informiert hat, denkt an die Reden Kennedys zum Thema Abschaffung der FED und der Geheimbünde. Nicht wenige sind heute davon überzeugt, dass hier die wahren Ursachen seiner Ermordung zu finden sind.

Trump tritt gegen Lobbys an

Man kann nur hoffen, dass sich die Geschichte nicht wiederholt und Trump seinen Mut überlebt. Trump ist der einzige, der entschieden gegen die Lobbys aufgetreten ist.

Trump ist gegen Nafta, er will die FED überprüfen, er will die 28 geheimen Seiten des 9/11 Berichts veröffentlicht haben. Er wird TTP und TTIP stoppen. Neokonservative und alle, die Kriege für die Profite des militär-industriellen Komplexes anzetteln wollen, sind seine größten Kritiker. Er hat immer den amerikanischen Militarismus kritisiert.

Trump zahlte schon vor 35 Jahren 100.000 Euro für eine Annonce, um die Kriegs- und die Handelspolitik der multinationalen Konzerne anzuprangern.

Geschichtskennern fällt die denkwürdige Abschiedsrede des 34. Präsidenten, Dwight D. Eisenhower, vom 17. Januar 1961 mit seiner Warnung vor dem militär-industriellen Komplex ein.

Was bedeutet Trumps Sieg aus der Sicht des Absicherungsexperten?

Zuerst einmal: Keine Katastrophe. Trump ist intelligenter, als die manipulierten Massenmedien ihn beschrieben haben. Er hat Witz und wagt es, die Wahrheit zu sagen.

Wollen Sie lachen und die Wahrheit hören? Schauen Sie sich das an, es ist in Deutsch und die Witze werden gut erklärt:

1. KURZFRISTIGE ENTSPANNUNG:

Die Gefahr eines möglichen Krieges mit Russland durch den enormen Aufbau von NATO-Truppen (über 300.000) scheint vorerst gebannt. Die Kriegsherrn im Pentagon müssen sich jetzt einmal mit einem neuen Commander in Chief abfinden, der ihre Hegemoniebestrebungen nicht mittragen wird.

Trump wird mit Putin reden. Beide sind für ihr Land da (Siehe Putins Statement zu seinem Volk in Deutsch).

2. GEFAHR:

Die Eliten werden versuchen, Trump zu kaufen zu erpressen – der vielleicht gar umzubringen. Im letzteren Fall könnte die USA den Ausnahmezustand und die „neue Weltordnung“ ausrufen.

3. ABSICHERUNG:

Der Bedarf für einen sicheren Rückzugsort ist nicht geringer geworden. Die Schlüsselprobleme Europas wurden durch die Wahl nicht beseitigt: Migration, Steuerrepression, Zusammenbruch der Sozialsysteme, Bürger-Bevormundung, Bürokratie und Korruption in der EU.

Fazit

Russland wird Europa nicht angreifen. Russland hat alles. Unter anderem die meisten Rohstoffe und Ressourcen aller Staaten der Welt. Aber genau um diese geht es. Und die NATO und die Eliten werden nicht ruhen, bis sie diese Rohstoffe unter Kontrolle gebracht haben. Trump war nur ein herber Rückschlag für die Kriegstreiber in Washington.

Wer kann das Ende Europas verhindern? Nur die Deutschen, wenn sie gegen die Eliten aufstehen, die kriegstreibenden militär-industriellen amerikanischen Lobbies mitsamt ihren Atombomben aus Europa hinauswerfen, die U.S. gesteuerte Bundesregierung abwählen.

Aber dieses Szenario ist leider noch immer Wunschdenken. Ob Trump es schafft, gegen ein allmächtiges Banken- und Gemeinbund-Establishment anzukämpfen, sehe ich noch als sehr fraglich.

Die innenpolitische Zeitbombe in Europa (Millionen von Flüchtlingen, die Zerstörung der Sozialsysteme) wurde durch die Wahl Trumps nicht entschärft. Die Gefahr, dass die Eliten einen Börsen- und Finanzcrash provozieren, um Trump in die Enge zu treiben, steigt, wie man an den Börsenentwicklungen seit dem Wahltag sehen kann.

Trump ist keine Lösung zu vielen Problemen wie Brüssel-Bürokratie, Umweltzerstörung, Machtergreifung durch multinationale Konzerne, Pharma- und Medizinlobby. Nein, er ist nicht der Messias.

Dr. Erwin Annau ist internationaler Absicherungsexperte und ermöglicht mit seinem neusten Projekt in Paraguay „El Paraiso Verde – das Grüne Paradies Freiheit durch Auswandern.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s