Bulgarien: Wegen Ausgangssperre – Migranten greifen die Polizei an

Gepostet am Aktualisiert am

Quelle: Kritische Presseschau

Wie „Focus Online“ berichtet, kam es gestern zu Zusammenstößen zwischen Migranten und der Polizei. Die Asylforderer protestierten gegen eine Ausgangssperre , welche wegen Infektionskrankheiten in dem Lager verhängt worden war.

Dem Hauptkommissar Georgi Kostow zufolge, wurden bei dem Ausschreitungen im Größten Aufnahmezentrums Bulgariens 200 Migranten festgenommen und 14 Polizisten verletzt.

Bei dem Aufstand in dem Lager, hatten sich etwa 2000 der 3000 Migranten beteiligt, so eine Polizeisprecherin. Sie haben Reifen angezündet, Steine auf die Polizei geworfen und die Einrichtung zerstört. Am Nachmittag sei der Protest zurückgegangen so, Petja Parwanowa von der staatlichen Flüchtlingsagentur.

In dem Lager in welchen überwiegend Afghanen leben besteht seit Dienst wegen 128 Erkrankten eine Ausgangssperre, die Menschen haben Windpocken und andere Viruskrankheiten. Die Sperre wurde auch aufgrund Protesten der Anwohner durchgesetzt.

In dem Land wo die Aufnahmelager schon lange überfüllt sind, wurden seit Jahresanfang etwa 13.000 Migranten registriert.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s