„Dreckige Christenverräter“: ARD berichtet über Hasswelle gegen Pfarrer und Bischöfe

Gepostet am

Anfeindungen und Gewalt gegen Geistliche, die sich für Flüchtlinge oder den Dialog mit dem Islam einsetzen, haben zugenommen. Das berichtete das ARD-Magazin „Panorama“ in seiner Sendung am Donnerstagabend.

Die Reformationsbotschafterin der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Margot Käßmann, sagte, in den vergangenen anderthalb Jahren hätten sich Beschimpfungen gegen Pfarrer dermaßen gesteigert, wie sie es persönlich bislang nie erlebt habe. Sie habe Mails mit Inhalten erhalten wie: „Du verfickte Kirchenziege, halt’s Maul!“ oder „Dich sollten sie mal über IS-Gebiet aus dem Hubschrauber werfen, dann wirst du schon sehen, was deine islamischen Freunde von dir halten!“

Der katholische Bamberger Erzbischof Ludwig Schick berichtete gegenüber „Panorama“ von Todesdrohungen gegen seine Person, nachdem die rechtspopulistische AfD Aussagen von ihm zu einem möglichen muslimischen Bundespräsidenten verfälscht wiedergegeben habe. Auf Facebook gab es Kommentare wie „den könnte man sich auch auf dem Scheiterhaufen vorstellen… Pfaffe beschränkter!“, „Stell dir vor, dieser Heini wird im Gottesdienst geköpft und niemand schaut hin“ und „dreckiger Christenverräter“.

Bischof: Interview aus Sorge abgesagt

In der Anmoderation berichtete Moderatorin Anja Reschke von einem Gespräch mit einem Landesbischof, dessen Auto und Carport vor zwei Jahren angezündet worden seien, nachdem er Muslimen einen Festgruß zum Ramadan geschickt habe. Die Täter seien nie ermittelt worden, ein Zusammenhang zwischen dem Ramadan-Gruß mit dem Anschlag daher unklar. Der Bischof habe lange überlegt, offen über den Vorfall zu sprechen, den Fernsehjournalisten dann aber abgesagt. „Letztendlich aus Sorge, dass es dann wieder schlimmer werden könnte“, sagte Reschke.

„Panorama“ schildert in dem Beitrag auch den Überfall auf den evangelischen Pfarrer Charles Cervigne im niederrheinischen Aldenhoven bei Jülich, der sich stark in der Flüchtlingshilfe engagiert. Im Februar war er nachts an der Tür des Pfarrhauses von Unbekannten niedergeschlagen worden.

Link: „Panorama“-Beitrag „Dreckige Christenverräter: Hasswelle gegen Pfarrer und Bischöfe“

(Quelle:Mit epd-Material)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s